Donnerstag, 23. März 2017

Happy halbes Jahr

<3 <3 <3

Mein kleines Wölkchen ist nun schon ein halbes Jahr.
Verrückt, wie die Zeit vergeht.
Wir versuchen jeden Moment einzufangen und zu genießen,
auch wenn das mit dem Alltagsstress nicht immer leicht ist.

Deshalb haben wir uns gesagt,
man wird nur einmal ein halbes Jahr.
Und das feiern wir als Familie jetzt auch.
Eine Erinnerung mehr schaffen,
die einen zum Schmunzeln bringt und das Herz erwärmt.

Heute gehts also dafür ins Schwimmbad
und für uns großen gibts Muffins, 
für das kleine Schnutilein ein Hörnchen oder so,
mal schauen, was der Bäcker schönes hat.

Mit 6 Monaten...
... hast du dein Gewicht zwar noch nicht verdoppelt,
bist aber fleißig am Muttermilch trinken 
und lutscht ab und an schon etwas Fingerfood
... trägst du Größe 68, teilweise 74 und wächst schneller als dein Bruder damals
... lachst du mit Ton und vorallem sehr viel mit Menschen, die du magst
... versuchst du langsam schon zu krabbeln, klappt aber noch nicht ganz
... redest du mamammm, brrrrr und wawaaawaaa
... kannst du ganz schön laut quietschen
... wirst am liebsten den ganzen Tag getragen
... himmelst deinen großen Bruder an
... drehst du dich schon mit Perfektion seit 3 Monaten
... machst du uns einfach mega glücklich



Liebste Grüße,
Chrissi

Dienstag, 21. März 2017

Stramplerkleid mit Kitzen

Heute zeige ich euch ein wirklich süßes Teil.

Ich hab einige Strampler genäht, 
bin aber immer und immer wieder am überlegen,
wie ich sie aufpeppe oder zu etwas besonderem mache.

Oft zieht man ja nur einen Langarmbody drunter
und somit muss der Strampler einfach schön sein.

Warum nicht mal ein Kleidchen als Strampler nähen?!
Also gesagt, getan.

Schnitt habe ich aus dem Ebook von Fadenkäfer genommen 
und das Kleid angesetzt.

Da unsre Strampler keine Füße haben sollen,
wegen dem Tragetuch, 
sieht es fast aus, wie Kleid mit Leggins,
allerdings mit dem Vorteil, dass nix rausschaut,
wenn das Baby hochgehoben wird.


Liebste Grüße,
Chrissi

Donnerstag, 16. März 2017

Ein Set zum Verschenken

Am besten bietet sich bei sowas immer die Pumphose Frida von Milchmonster an
und dazu noch ein Halstuch nach eigenem Schnitt.



Liebste Grüße,
Chrissi

Dienstag, 14. März 2017

Bambipulli

Als ich diesen Stoff sah,
war es um mich geschehen <3

Ich erinnerte mich sofort an diesen wundervollen Disneyfilm zurück,
den ich schon viel zu lange nicht mehr angeschaut habe.

Der entzückende Bambi mit seinen Freunden 
sind ein toller Teil meiner Kindheitserinnerungen.

Das Highlight von Regen- und Krankheitstagen oder 
schlicht und einfach Videoabenden.

So muss mein kleines Wölkchen herhalten,
denn ich konnte einfach nicht widerstehen.

Aus dem ersten Panelmotiv hatte ich ja schon einen Strampler (hier) gezeigt.



Schnitt ist eigentlich der Body aus dem Klimperklein Buch (Babyleicht),
allerdings als Pulli mit Bündchen genäht.

Liebste Grüße,
Chrissi

Freitag, 10. März 2017

Schön wie ein Schwan



So möchte sich doch jedes kleine Mädchen fühlen.
Toll also, dass es jetzt eine Stickdatei von MiToSa-Kreativ dazu gibt.

Wir fanden den so schön,
weshalb er gleich mal in 13x18 auf einem Body landete.
In Größe 68 sieht man da fast nur Schwan...
Ist das nicht süüüß <3



Natürlich aus dem geliebten Kleeblattjersey von Graziela,

der grade so gereicht hat.
Bodyschnitt ist aus dem Kinderleicht Buch von Pauline Dohmen
und sehr zu empfehlen.

Wer die Stickdatei nun auch dringend braucht,
bekommt sie bei Alles-für-Selbermacher.
Und für stickmaschinenlose Schwanliebhaber,
oder direkt auf Anfrage.

Liebste Grüße,
Chrissi

Dienstag, 7. März 2017

Hasenstrampler

Hallo ihr Lieben,

damit nicht allzu lange Ruhe auf meinem kleinen Blog herrscht,
gibt es heute schnell ein Bild von dem kuschligen Strampler
nach dem Schnitt Mickey von Le Kimi (ein Freebook),
bestickt mit einem Hasen von MariLena Stoffzaubereien,
 passend zu Ostern...
ist ja auch bald wieder.
Die tollen Hasenknöpfe sind von 3Exter




Liebste Grüße,
Chrissi

Dienstag, 21. Februar 2017

Zwischenbericht

Irgendwie geht es hier kaum vorran, 
weil dauernd was dazwischen kommt.
Ich wollte schon lange fertig sein, 
aber hab ja keinen Zeitdruck und mach mir jetzt auch keinen.

Zuerst hab ich die Tapete entfernt,
ging dank Vliestapete recht einfach.
danach Sofa zum verkauf in den Netzwerken angeboten,
leider kam das neue viel zu früh, 
so dass wir zwischenzeitlich 2 Sofas im Wohnzimmer hatten
und die Arbeit somit noch erschwert haben.

Dann erstmal die losen Putzreste mit einer Spachtel entfernt 
und ein paar Löcher mit Gips verspachtelt.

Dick Tiefengrund drauf gestrichen,
über Nacht einwirken lassen und dann ging es los.

Leider natürlich nicht so optimal wie gewünscht.
Wir haben eine fertige Masse, die man theoretisch aufrollt und dann abzieht.

Es kleckert fürchterlich und man soll es satt aufbringen
mit einer Rolle...
Das funktionierte leider eher schlecht als recht.
Na gut, ging erstmal nicht anders und daher erstmal aufbringen.
Abziehen ging ganz gut,
allerdings hat sich gezeigt, dass man nicht zu dünn auftragen darf.

Ein Eimer sollte für 7 qm reichen, bei uns war es trotz dünnem Auftragen weniger.
Für 9 qm Wand haben wir 2 Eimer gebraucht. 

Nun habe ich nochmal nach gekauft, damit wir auch wirklich fertig werden.




Allerdings kommt jetzt noch Fasching oder auch Karneval und 
der erste Geburtstag meines Neffen dazwischen <3

Ich hoffe wir können bald neue Bilder zeigen. 

Liebste Grüße, 
Chrissi

Donnerstag, 9. Februar 2017

Vorher - Nachher Teil 1 Vorher

Zeit für Veränderung schreit es bei uns im Wohnzimmer.
Es schreit schon lange, muss ich gestehen.

Meine Freunde fanden bisher unser Sofa ganz gut.
Ich finde es viel zu groß, platzraubend, unordentlich mit den vielen Kissen
und Abends sitzen wir da selten alle drauf.

Weshalb ich mich irgendwie satt gesehen habe
und wir uns endlich ein neues kleineres Modell gönnen.

Da der Tisch auch viel zu groß ist und nicht dazu passt,
musste er auch weg.

Und wie es so ist, Frauen wollen immer ganz oder gar nicht,
musste die Tapete auch dran glauben.

Seit 6 Jahren lebe ich mit den Streifen,
fand sie ganz toll, aber jetzt ist zeit für Veränderung.


Ich möchte weiße Wände.
Weiß, dass ohne Knübbelchen einer Raufasertapete daherkommt,
eins, dass keine Struktur hat, sondern einfach glatt ist.
Da beginnt schon die erste Schwierigkeit.
Tapete? Kannste dafür fast vergessen,
also haben wir uns überlegt,
wir probieren glatten Putz aus.
(Haben wir natürlich noch nie gemacht,
trauen uns aber einfach mal mutig ans Experiment).

Die Gardinen passen nun natürlich auch nicht mehr...
(Frauen, hab ich ja schon erwähnt *zwinker*)

Und die Lampe erst...
mhmm, ob die überhaupt je gepasst hat *lach*

Nur die TV Wand mit ihrer Bronzefarbenen Tapete darf vorerst bleiben.

Was denkt ihr, 
ob das was wird?!

Ich freu mich schon und melde mich so bald ich kann mit Fortschritten.
Bis dahin gibts erstmal eine kleine Blogpause.

Liebste Grüße,
Chrissi

Montag, 6. Februar 2017

Klimperklein Babyjacke

Die Raglanjacke aus dem Buch "Kinderleicht" von Pauline Dohmen
habe ich ja schon 2 mal für das Wölkchen genäht.

Da wir aber selten die Kapuze aufsetzen und
im Maxi Cosi dann Kapuze, Mütze und Einschlagdecke immer den Kopf umhüllen,
habe ich diesmal eine ohne Kapuze genäht.

Beim Zuschnitt ist mir ein blöder Fehler unterlaufen,
den ich leider erst bemerkt hatte, 
als es ans zusammennähen ging.

Gut, dass ich nicht immer gleich aufgebe
und die Teile nicht sofort in die Tonne schmeiße.

Mein Vorderteil war nach dem Pullischnitt mit Bündchen zugeschnitten,
das Rückteil normal.
Also war es vorne viel zu kurz.
Bündchen ran, ist sicher die einfachste Methode,
damit das aber nicht so doof aussieht allein, 
habe ich die Ärmel gekürzt, damit dort auch eins ran kommt
und zusätzlich die Knopfleisten eingefasst,
damit es stimmiger ausschaut.




Puh, letzendlich bin ich doch sehr zufrieden,
auch wenn ich es mir manchmal unnötig schwer mache.

Die Stickdatei ist von Mari-Lena Stoffzaubereien,
Schnitt: Babyjacke aus dem Kinderleicht Buch.

Liebste Grüße,
Chrissi

Freitag, 3. Februar 2017

Pepini total lässig

Der Pepini Schnitt von Elsterglück war letztes Jahr 
schon einer der liebsten Hosenschnitte im Schrank.

Aber nicht von mir, nein von meinem Kind.
Lässig und luftig, perfekt zum toben, hüpfen und spielen.

Kein Wunder also, 
dass noch eine Version gefolgt ist.

Genäht aus schrillem türkisen Jeans
und Farbenmix Stars Jersey,
schon ganz oft getragen,
aber noch nicht gezeigt.





Liebste Grüße,
Chrissi

Mittwoch, 1. Februar 2017

Rüschen und Reh

Rüschen gehen fast immer für kleine Mädchen
und weil ich von dem einen Stoff noch genau das Rehmotiv übrig hatte,
gab es aus kuschligem Steppsweat einen Strampler nach dem 
Schnitt Mickey von Le-Kimi mit eben diesem vorne drauf.

Aber irgendwie war mir das zu leer,
also am Po noch kräftig Rüschen angenäht 
und vorne auch noch eine kleine Rüsche,
dazu glitzernde rosa Knöpfe und eine große Schleife
und fertig ist der Mädchenkitsch,
den ich so gern mag.






Liebste Grüße,
Chrissi

Montag, 30. Januar 2017

Graffitijacke

Da wir noch von dem Graffitistoff hatten
und Junior gerne grell kombiniert,
ist es eine Sweatjacke in orangekombi geworden.

Der Schnitt Swi-Swa-Sweaty wurde hinten nicht geteilt,
vorne nur für die Eingriffstaschen,
die mit grellorangenem Stoff hinterlegt sind.
Für die Kapuze entschied sich Anton dann für die coolen Gitarren,
weshalb der orangegestreifte Ärmel meiner Meinung nach besser passt,
als hellgrün (sehr experimentierfreudig, der Sohnemann).

Die 116 ist noch etwas reichlich,
aber wir wachsen ja auch erst aus der 110 raus.
(und das mit 7 Jahren... mein Mini <3 )





Da im Frühjahr bei wärmeren Wetter gerne Sweatjacken,
statt normaler Jacken getragen werden,
hat sie noch passend einen Reflektorstreifen bekommen,
damit er auch bei Dämmerung gut zu sehen ist.

Liebste Grüße,
Chrissi

Freitag, 27. Januar 2017

Strampler mit Bambi

Als ich diesen Stoff gesehen habe,
war es um mich geschehen.
Ich musste ihn kaufen, trotz vollem Stoffregal
und trotz auferlegter Stoffreduzierungsregel.

Das ist aber nicht genug,
denn natürlich habe ich passend dazu noch den Dumbostoff gekauft.
Der darf aber noch schlummern im Stoffregal.

Ich bin hin und weg.
Das Panel mit dem großen Motiv 
musste ich allerdings für den Strampler recht tief setzen,
da die Beine sonst nicht mehr gepasst hätten. 
Deshalb auch oben eine Passe aus meinem vorrätigen grauen Jersey.

Aus den Resten beim Panel habe ich noch eine Schleife bekommen.
Damit die nicht so allein ist, wurde das ganze noch mit Spitze aufgehübscht.
Toll sind die Druckknöpfe von 3 Exter, die ich hier wieder zum verstellen 
angebracht habe.

Ich habe nach dem Strampler Ebook von Fadenkäfer genäht und komplett gefüttert,
da momentan nur eine lage Jersey doch etwas kühl ist.




Liebste Grüße,
Chrissi

Mittwoch, 25. Januar 2017

Wichtelgeschenk in schlicht

Und noch ein Wichtelgeschenk möchte ich euch zeigen.

Diesmal Halstuch (eigener Schnitt) und Pulli (Raglanshirt Klimperklein)
in dezentem grau mit süßem Waschbärjersey.
Dazu noch ein Stern appliziert um das ganze noch etwas aufzuhübschen.


Die Mami wollte es recht schlicht und ich find ihn in grau trotzdem ganz toll,
obwohl er diesmal nicht so bunt ist, wie ich sonst nähe.

Liebste Grüße,
Chrissi

Montag, 23. Januar 2017

Eulen gehen immer

Ich liebe immernoch Eulen auf fast allen Stoffen,
vorallem wenn sie so kuschlig und schön wie in diesem tollen 
Alpensweat daherkommen.


Die wurden direkt zu einer kuschligen Frida vernäht,
denn der Schnitt passt perfekt zum Windelpo 
und prima zum Tragetuch.

Liebste Grüße,
Chrissi