Donnerstag, 9. Februar 2017

Vorher - Nachher Teil 1 Vorher

Zeit für Veränderung schreit es bei uns im Wohnzimmer.
Es schreit schon lange, muss ich gestehen.

Meine Freunde fanden bisher unser Sofa ganz gut.
Ich finde es viel zu groß, platzraubend, unordentlich mit den vielen Kissen
und Abends sitzen wir da selten alle drauf.

Weshalb ich mich irgendwie satt gesehen habe
und wir uns endlich ein neues kleineres Modell gönnen.

Da der Tisch auch viel zu groß ist und nicht dazu passt,
musste er auch weg.

Und wie es so ist, Frauen wollen immer ganz oder gar nicht,
musste die Tapete auch dran glauben.

Seit 6 Jahren lebe ich mit den Streifen,
fand sie ganz toll, aber jetzt ist zeit für Veränderung.


Ich möchte weiße Wände.
Weiß, dass ohne Knübbelchen einer Raufasertapete daherkommt,
eins, dass keine Struktur hat, sondern einfach glatt ist.
Da beginnt schon die erste Schwierigkeit.
Tapete? Kannste dafür fast vergessen,
also haben wir uns überlegt,
wir probieren glatten Putz aus.
(Haben wir natürlich noch nie gemacht,
trauen uns aber einfach mal mutig ans Experiment).

Die Gardinen passen nun natürlich auch nicht mehr...
(Frauen, hab ich ja schon erwähnt *zwinker*)

Und die Lampe erst...
mhmm, ob die überhaupt je gepasst hat *lach*

Nur die TV Wand mit ihrer Bronzefarbenen Tapete darf vorerst bleiben.

Was denkt ihr, 
ob das was wird?!

Ich freu mich schon und melde mich so bald ich kann mit Fortschritten.
Bis dahin gibts erstmal eine kleine Blogpause.

Liebste Grüße,
Chrissi

Montag, 6. Februar 2017

Klimperklein Babyjacke

Die Raglanjacke aus dem Buch "Kinderleicht" von Pauline Dohmen
habe ich ja schon 2 mal für das Wölkchen genäht.

Da wir aber selten die Kapuze aufsetzen und
im Maxi Cosi dann Kapuze, Mütze und Einschlagdecke immer den Kopf umhüllen,
habe ich diesmal eine ohne Kapuze genäht.

Beim Zuschnitt ist mir ein blöder Fehler unterlaufen,
den ich leider erst bemerkt hatte, 
als es ans zusammennähen ging.

Gut, dass ich nicht immer gleich aufgebe
und die Teile nicht sofort in die Tonne schmeiße.

Mein Vorderteil war nach dem Pullischnitt mit Bündchen zugeschnitten,
das Rückteil normal.
Also war es vorne viel zu kurz.
Bündchen ran, ist sicher die einfachste Methode,
damit das aber nicht so doof aussieht allein, 
habe ich die Ärmel gekürzt, damit dort auch eins ran kommt
und zusätzlich die Knopfleisten eingefasst,
damit es stimmiger ausschaut.




Puh, letzendlich bin ich doch sehr zufrieden,
auch wenn ich es mir manchmal unnötig schwer mache.

Die Stickdatei ist von Mari-Lena Stoffzaubereien,
Schnitt: Babyjacke aus dem Kinderleicht Buch.

Liebste Grüße,
Chrissi

Freitag, 3. Februar 2017

Pepini total lässig

Der Pepini Schnitt von Elsterglück war letztes Jahr 
schon einer der liebsten Hosenschnitte im Schrank.

Aber nicht von mir, nein von meinem Kind.
Lässig und luftig, perfekt zum toben, hüpfen und spielen.

Kein Wunder also, 
dass noch eine Version gefolgt ist.

Genäht aus schrillem türkisen Jeans
und Farbenmix Stars Jersey,
schon ganz oft getragen,
aber noch nicht gezeigt.





Liebste Grüße,
Chrissi

Mittwoch, 1. Februar 2017

Rüschen und Reh

Rüschen gehen fast immer für kleine Mädchen
und weil ich von dem einen Stoff noch genau das Rehmotiv übrig hatte,
gab es aus kuschligem Steppsweat einen Strampler nach dem 
Schnitt Mickey von Le-Kimi mit eben diesem vorne drauf.

Aber irgendwie war mir das zu leer,
also am Po noch kräftig Rüschen angenäht 
und vorne auch noch eine kleine Rüsche,
dazu glitzernde rosa Knöpfe und eine große Schleife
und fertig ist der Mädchenkitsch,
den ich so gern mag.






Liebste Grüße,
Chrissi

Montag, 30. Januar 2017

Graffitijacke

Da wir noch von dem Graffitistoff hatten
und Junior gerne grell kombiniert,
ist es eine Sweatjacke in orangekombi geworden.

Der Schnitt Swi-Swa-Sweaty wurde hinten nicht geteilt,
vorne nur für die Eingriffstaschen,
die mit grellorangenem Stoff hinterlegt sind.
Für die Kapuze entschied sich Anton dann für die coolen Gitarren,
weshalb der orangegestreifte Ärmel meiner Meinung nach besser passt,
als hellgrün (sehr experimentierfreudig, der Sohnemann).

Die 116 ist noch etwas reichlich,
aber wir wachsen ja auch erst aus der 110 raus.
(und das mit 7 Jahren... mein Mini <3 )





Da im Frühjahr bei wärmeren Wetter gerne Sweatjacken,
statt normaler Jacken getragen werden,
hat sie noch passend einen Reflektorstreifen bekommen,
damit er auch bei Dämmerung gut zu sehen ist.

Liebste Grüße,
Chrissi

Freitag, 27. Januar 2017

Strampler mit Bambi

Als ich diesen Stoff gesehen habe,
war es um mich geschehen.
Ich musste ihn kaufen, trotz vollem Stoffregal
und trotz auferlegter Stoffreduzierungsregel.

Das ist aber nicht genug,
denn natürlich habe ich passend dazu noch den Dumbostoff gekauft.
Der darf aber noch schlummern im Stoffregal.

Ich bin hin und weg.
Das Panel mit dem großen Motiv 
musste ich allerdings für den Strampler recht tief setzen,
da die Beine sonst nicht mehr gepasst hätten. 
Deshalb auch oben eine Passe aus meinem vorrätigen grauen Jersey.

Aus den Resten beim Panel habe ich noch eine Schleife bekommen.
Damit die nicht so allein ist, wurde das ganze noch mit Spitze aufgehübscht.
Toll sind die Druckknöpfe von 3 Exter, die ich hier wieder zum verstellen 
angebracht habe.

Ich habe nach dem Strampler Ebook von Fadenkäfer genäht und komplett gefüttert,
da momentan nur eine lage Jersey doch etwas kühl ist.




Liebste Grüße,
Chrissi

Mittwoch, 25. Januar 2017

Wichtelgeschenk in schlicht

Und noch ein Wichtelgeschenk möchte ich euch zeigen.

Diesmal Halstuch (eigener Schnitt) und Pulli (Raglanshirt Klimperklein)
in dezentem grau mit süßem Waschbärjersey.
Dazu noch ein Stern appliziert um das ganze noch etwas aufzuhübschen.


Die Mami wollte es recht schlicht und ich find ihn in grau trotzdem ganz toll,
obwohl er diesmal nicht so bunt ist, wie ich sonst nähe.

Liebste Grüße,
Chrissi

Montag, 23. Januar 2017

Eulen gehen immer

Ich liebe immernoch Eulen auf fast allen Stoffen,
vorallem wenn sie so kuschlig und schön wie in diesem tollen 
Alpensweat daherkommen.


Die wurden direkt zu einer kuschligen Frida vernäht,
denn der Schnitt passt perfekt zum Windelpo 
und prima zum Tragetuch.

Liebste Grüße,
Chrissi

Freitag, 20. Januar 2017

Geburtstagspulli Pepe

Für meinen kleinen spanischen Freund
gab es zum Geburtstag einen Pulli nach dem Schnitt Pepe.

Bunt gemixt und mit einer applizierten 2,
toll zum Geburtstag und sicher auch noch danach.


Liebste Grüße,
Chrissi

Mittwoch, 18. Januar 2017

Simpsons als Pulli

Kennt ihr diese Momente?!
Man geht in eine Stadt und muss in den Stoffladen,
weil vorbeilaufen geht nicht.

Genauso gings mir,
leider war ich nicht allein,
denn mein Junior liebt so langsam Stoffläden.
 *meinarmerGeldbeutelheul*

Er hat sich gleich den Simpsonsstoff rausgesucht.
Ganz schön grell für einen Pulli,
aber na gut,
Stoff erstmal gekauft.

Und dann hat der mich nie angelacht im Regal.
Er lag und lag und lag da rum.

Bis er ihn wieder entdeckt hat und sich beschwert hat.
"Mama, mach mir endlich meinen Simpsonspulli!!!"

Kein Bitte, kein kannst du...

Naja, ich hatte es ihm versprochen.

Also mit was schlichtem kombiniert 
und großflächiger schlicht müsste doch gehen.
Und es ging, denn danach kam auch die Idee 
keinen Stern zu applizieren aus dem Stoff,
sondern den Bart versuchen auf den Pulli zu bekommen.

Vorlage war wieder ein tolles Ausmalbild aus dem Internet
und der Pullischnitt Moritz von Kibadoo 
(Pulli ist noch etwas reichlich, 
weil das Kind am Anfang der Zwischengröße steckt).




Junior mega zufrieden und glücklich
und ich sogar ein bisschen stolz auf mich.

Liebste Grüße,
Chrissi

Montag, 16. Januar 2017

Glückskleekleidchen

Ich liebe diesen Glückskleestoff einfach.
Er hat für mich das gewisse Etwas.

Deshalb gabs fürs Wölkchen ein Kleid
aus Glücksklee und rosa glitzer Jersey.
Aufgehübscht natürlich mit Schleife 
und Schleifenknöpfen.


Schnitt habe ich vom Strampler Mickey von Le Kimi abgewandelt.

Liebste Grüße,
Chrissi

Freitag, 13. Januar 2017

Basic und Festlich gleichzeitig

Da mein großer zu Weihnachten noch keinen Pulli hatte,
haben wir überlegt, 
was er anziehen mag und wie es ausschauen soll.

Komischerweise wollte er diesmal keine Dinos,
sondern Sterne,
das passt besser zu Weihnachten meint er.
Schick machen wollte er sich zusätzlich mit seiner Krawatte (hier gezeigt)
und dem gekauften grauen Hut von der Schuleinführung.

Also wurde das Shirt sehr schlicht.
Fast schon ungewöhnlich schlicht für meinen Junior.
Aber mit Krawatte und Hut ist es doch sehr festlich gewesen
und jetzt haben wir ein Basicteilchen im Schrank.



Liebe Grüße,
Chrissi

Mittwoch, 11. Januar 2017

Wichtelgeschenke

Natürlich wird unter werdenden Müttern oder bereits Müttern
öfters gewichtelt.
Ein Spaß wenn man es mag
und für meine Fälle immer spaßig.

Bewichteln durfte ich einen kleinen Jungen.
Natürlich darf da etwas genähtes nicht fehlen
und laut Steckbrief waren bunte Sachen sogar ok.

Also mal wieder einen meiner Streichelstoffe 
rausgeholt und angeschnitten.

Luie ist zwar schon eine Weile her,
aber ich mag diesen Stoff immernoch total gern.

Also eine Frida von Milchmonster
und eine Knotenmütze von Klimperklein,
dazu noch eine Kissenhülle für ein Kuschelkissen.



Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass sich nicht nur die Bewichtelte freut, 
wenn es gut ankommt...
und es kam gut an. 


Liebste Grüße,
Chrissi

Montag, 9. Januar 2017

Piratenmoritz

Mein großer brauchte wieder neue Oberteile,
deshalb musste ich wieder ran an die Maschine.

Gewünscht war etwas gefährliches,
in bunt.

Ich bin ja froh, dass er mit seinen 7 Jahren
immernoch gerne bunt und genäht trägt
und nicht den schlichten, ernsten Modekram trägt.

Kinder sollten noch abenteuerlich, verspielt und bunt tragen dürfen.




Wir haben uns für einen Piraten entschieden.
Das Ausmalbild gabs im Internet gratis zum runterladen,
perfekt für eine Applikation.
Als Schnitt wählten wir Moritz von Kibadoo,
da er mit dem Stoffmix u der großen Fläche 
perfekt geeignet ist.

Liebste Grüße,
Chrissi

Montag, 2. Januar 2017

Frohes neues Jahr

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr seid gut rein gerutscht und startet 2017 
gesund, froh und munter.

Auf meinem kleinen Blog ist es etwas ruhig gewesen,
was nicht bedeutet, dass die Nadel nicht geglüht hat.

Aber dazu zeige ich später mehr.

Jetzt gilt einfach noch ein wenig die Familie 
und wir nutzen die restlichen Ferien (bis heilige 3 Könige)
um etwas mehr Gemeinsamkeit zu genießen.

Ich wünsche euch und euren liebsten
ein frohes neues Jahr.

Liebste Grüße,
Chrissi